Jahresbericht 2020

Jahresbericht 2020
Ein schwieriges Jahr liegt hinter dem Inline Club Mittelland. Covid-19 hat der Jahresplanung des ICM’s einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Und trotzdem gab es auch 2020 einige erfreuliche und nennenswerte Momente, welche wir nicht so schnell vergessen werden.

Trainings
Trainings Erwachsene
Nach hoffnungsvollem Start ins neue Jahr mussten wir bereits im März 2020 in den Lockdown. Der Trainingsbetrieb stand still und viele versuchten sich alleine fit zu halten. Im Mai dann die Erlösung, wir durften wieder mit dem Training in 5er Gruppen starten. Anfangs ungewohnt, trafen wir uns jeweils in Niederbipp an verschiedenen Orten, damit wir gemeinsam in kleinen Gruppen skaten durften. Tomas Ruegge schaute jeweils gut, dass in den verschiedenen Gruppen die Technik nicht zu kurz kam. Erfreulich war, dass der Rollentreff in dieser Zeit sehr gut besucht war und wir im Mai und Juni durchschnittlich mit 25 bis 35 Skaterinnen und Skater durchs Mittelland rollten.

Die Trainings im Sommer und Herbst konnten wir danach „normal“ durchführen. Nach nur zwei Trainings im Dezember mussten wir leider den Betrieb wieder einstellen und warten seit jeher auf den Start in die Trainingssaison 2021.

Trainings Kids und Junioren
Immer mehr Kinder finden wieder den Weg zum Inline Club Mittelland. Mit 16 Kinder und 8 Junioren auf der Liste haben wir am Donnerstag jeweils zwei gut besuchte Trainings in den beiden Abteilungen. Patrick Valot und Livio Kaiser leiten jeweils die Trainings der Kids und Beni Feer ist nun schon seit 7 Jahren für die Junioren zuständig.

Leider mussten auch die Kids und Junioren im Frühling aufgrund von Corona eine Zwangspause abhalten. Aufgrund der Lockerungen für Kinder war es aber die erste und letzte Pause. So trainieren die beiden Abteilungen seit Mai durchgehend in Niederbipp auf dem Sportplatz.

Events
Mittelland rollt
Lange war ungewiss, ob wir unseren traditionellen Anlass Mittelland rollt 2020 durchführen dürfen/können. Die Erleichterung war gross, dass die Lockerungen zu dieser Zeit relativ gross waren und wir die Bewilligung erhalten haben.
Mit einem umfangreichen Schutzkonzept wurde Mittelland rollt 2020 in strömendem Regen durchgeführt. Petrus meinte es in diesem Jahr nicht gut mit uns, es regnete ununterbrochen. So blieben viele bereits angemeldeten Skaterinnen und Skater zuhause. Trotzdem war der Anlass ein grosser Erfolg aus Sicht des OK’s. Ca. 150 Inline Skaterinnen und Skater nutzen die Gelegenheit und bewältigten die strenge Strecke rund um Kriegstetten.
Unsere Kids und Junioren waren dabei sehr erfolgreich. Anaïs Luginbühl und Julia Pleuger standen vom Inline Club Mittelland bei den Minis auf dem Podest, dicht gefolgt von Malea Bussman bei den Mädchen und Amaël Luginbühl bei den Jungs auf Rang vier. Bei den Kids holte sich Samuel Künzli den Sieg. Sein Bruder Lukas erreichte den dritten Platz. Bei den Kids Mädchen holte Fabienne Beer Bronze. Bei den Junioren gewann Nadia Spurgeon. Manisha Kurth schnappte sich den dritten Rang, dicht gefolgt von Jana Schären auf Rang vier. Jessica Bovay landete auf dem fünften Rang und Cornelia Beer auf dem sechsten Rang. Jim Spurgeon beendete sein Rennen auf dem vierten Rang bei den Junioren Knaben. Lars Sollberger erreichte in der Kategorie Fitness-Breitensport den super vierten Rang. Chantal Zwygart beendete ihr Rennen auf dem guten sechsten Rang in derselben Kategorie. Auch zeigten Daniel Rentsch und Gregory Plattner ansprechende Leistungen bei der Langstrecke und meisterten die anspruchsvolle Strecke bei strömendem Regen souverän.

Bereits haben die Vorbereitungen für Mittelland rollt 2021 wieder gestartet. Wir sind äusserst zuversichtlich und hoffen sehr, dass 2021 wieder über 200 Athletinnen und Athleten den Weg an unseren Event finden.

Swiss Skate Tour / Nachwuchscup
Lediglich die Swiss Skate Tour Etappe in Liechtenstein konnte neben Mittelland rollt durchgeführt werden. Die Organisatoren von Speedskating Liechtenstein gaben ihr Bestes und waren sehr bemüht den Anlass mit einem sauberen Schutzkonzept durchzuführen.
Beim Nachwuchscup wurden 2020 zwei Etappen durchgeführt. Juka Linthline konnte ihre Etappe bereits im Januar durchführen. Kids-Sport, unter der Leitung von Gabi Schibler, führte die Etappe im August durch. Viele lachende Kinder waren das Ergebnis eines super organisierten Events von Kids-Sport.

Skaten – Baden – Bräteln
Alle Jahre wieder hiess es am 9. August 2020 Skaten – Baden – Bräteln. Dazu lädt der ICM jeweils alle Vereine mit deren Mitgliedern der Schweiz ein. Aufgrund von Corona mussten wir aber auch hier Anpassungen vornehmen. Ca. 30 Kinder, Junioren und Erwachsene waren dabei und absolvierten Strecken zwischen 12 und 50 Kilometer. Danach gab es eine Abkühlung in der Aare und wir grillierten alle zusammen unsere Würste.

Pumptrack
Der lang ersehnte Besuch des Pumptracks stand im Oktober noch auf dem Programm. Eine wild durmischte Gruppe aus Kindern und Erwachsenen (total 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer) erfreute sich beim Besuch des Pumptracks in Grenchen. Mit Pommes und Chicken Nuggets wurde im danebenliegenden Restaurant die Saison abgeschlossen.

Trainingslager
Unser Trainingslager im April 2020 mussten wir leider verschieben. Für 2021 haben sich 32 Personen aus 8 verschiedenen Vereinen angemeldet (ca. 20 ICM-Mitglieder). Wir sind zuversichtlich und hoffen sehr, dass wir vom 12. bis 17. April unser Trainingslager in Cardano al Campo durchführen dürfen. Eine 200 Meter lange Inlinebahn und ein ca. 400 Meter langer Strassenrundkurs erwarten uns nur 10 Minuten zu Fuss vom Hotel entfernt. Dazu wir Manuel Moreno Villamizar (Weltmeister-Trainer) aus Kolumbien die Trainings mehrheitlich leiten uns auf die Saison 2021 vorbereiten.

Jubiläum und Herbstversammlung
Das Jubiläum „20 Jahre Inline Club Mittelland“ musste abgesagt werden und wird zu gegebener Zeit grosszügig nachgeholt. Auch die HV 2020 konnte leider nicht stattfinden.

Ausblick 2021
Trainings, Trainingslager, Events der Swiss Skate Tour und des Nachwuchscups, Anlässe wie Skaten – Baden – Bräteln und vieles mehr steht bereits auf dem Programm. Die Hoffnung ist gross, dass wir bald wieder ohne Einschränkungen unserem Sport und dem Vereinsleben nachgehen dürfen.

Benjamin Feer i. A. des Vorstands des ICM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.