Manisha Kurth fährt auf den hervorragenden 4. Rang beim Europacup in Wörgl (AT)

Nur vier Wochen nach dem letzten Europacup in Geisingen (DE), stand am vergangenen Wochenende von Freitag bis Sonntag das Rennen in Wörgl (Österreich) auf dem Programm.  

Manisha Kurth aus Niederbipp zeigte nach ihren sehr guten Leistungen im April erneut, dass mit ihr ganz vorne bei den Kadetten Frauen in Europa (Jahrgang 2008 bis 2009) zu rechnen ist. Knapp 40 Athletinnen aus über 10 Ländern waren beim Europacup in ihrer Kategorie in Wörgl dabei.  

Über die 500 Meter stiess Manisha nach überstandenem Vorlauf und Viertelfinale bis in das Halbfinale vor. Dort reichte es dann knapp nicht für die Qualifikation für das Finale der besten vier Athletinnen. Sie beendete die 500 Meter, dank einer sehr schnellen Zeit im Halbfinale, als gesamthaft Fünfte. Über die 1000 Meter war die Finalteilnahme der besten acht dann Tatsache und Manisha erreichte hinter zwei Tschechinnen und einer Dänin den sehr guten vierten Rang im Finale.  

Zuletzt stand am Sonntag dann noch bei regnerischen Bedingungen das 5000 Meter A-Finale Elimination auf dem Programm. Nach wenigen Runden ereignete sich leider ein Sturz, bei welchem Manisha ebenfalls involviert war. Sie konnte unverzüglich aufstehen und schloss wieder aufs Hauptfeld auf, da dieses das Tempo wegen „blauer Flagge“ verlangsamen musste (zwei Fahrerinnen blieben leider kurze Zeit auf der Strecke liegen). Nach dem fliegenden Restart kämpfte Manisha mit blutenden Knien und einem geprellten Arm weiter und zeigte eine bemerkenswerte Leistung und beendete das Rennen auf dem vierten Rang. 

Im Gesamtklassement über alle Distanzen erreichte Manisha ebenfalls den vierten Rang und somit das beste Europacup Resultat in ihrer noch jungen Karriere.  

In den nächsten Wochen stehen nun kleinere Wettkämpfe in der Schweiz und Deutschland an. Im Juli wird es dann ruhiger mit Wettkämpfen und eine kleine Trainingspause steht an. Am Wochenende vom 12. bis 14. August geht es dann an den letzten Europacup 2022 in Ostende (Belgien), welcher für die Kadetten auch als Europameisterschaft zählt (offizielle Europameisterschaften erst ab der Kategorie Youth, Jahrgang 2006 bis 2007).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.