Inline Speedskating Europameisterschaften Canelas (Portugal) vom 18. bis 25. Juli 2021 mit Nadia Spurgeon aus Niederbipp

Vom 18. bis 25. Juli konnten trotz der anhaltenden Situation die geplanten Europameisterschaften in Canelas (Portugal) im Inline Speedskating durchgeführt werden. Das erste Mal mit dabei war Nadia Spurgeon aus Niederbipp, welche mit Jahrgang 2006 im jüngeren Jahrgang in der Kategorie Youth startete. Nadia wurde aufgrund ihrer Leistung am Europacup in Wörgl von Swiss Speedskating nominiert. 

Dank dessen, dass der Anlass von der portugiesischen Regierung als essenzieller internationaler Event eingestuft wurde, konnte der Anlass trotz der Pandemie mit einem umfangreichen Schutz- und Testkonzept erfolgreich durchgeführt werden.  

Nadia stand bei insgesamt sieben verschiedenen Rennen und Distanzen auf dem Bahn- und Strassenrundkurs am Start. Die junge Niederbipperin, welche schon seit acht Jahren in Niederbipp beim Inline Club Mittelland trainiert, zeigte starke Leistungen in den verschiedenen Rennen. Über den 100 Meter Sprint reichte es für den starken 14. Rang. Nach einem sensationellen Start büsste sie auf den zweiten 50 Metern etwas ein, konnte mit 12.04 aber eine schnelle Zeit realisieren. Über das 8‘000 Meter Punkterennen kämpfte Nadia mit all ihren Kräften. Sie überholte eine nach der anderen Konkurrentinnen und rollte nach knapp 15 Minuten als Neunte über die Ziellinie. Aufgrund dessen, dass Nadia keine Punkte sammelte, klassierte sie sich auf dem sehr guten 14. Schlussrang.  

Über 20 Nationen und 400 Athletinnen und Athleten waren ein Teil der Europameisterschaften 2021 in Canelas. Für einige war es einer der ersten Wettkämpfe nach der langen coronabedingten Pause. Für die Sportlerinnen und Sportler war der Wettkampf umso wichtiger, da er für viele in dieser schwierigen Zeit eine Perspektive und Motivation war und zugleich den Aufwand für die unzähligen Trainingsstunden rechtfertigt, welche tagtäglich absolviert werden.  

Aufgrund der Vorbereitung von vielen Schweizer Athleten für die Olympischen Spiele in Peking im Eisschnelllauf war Nadia als einzige Athletin der Schweiz in Canelas dabei. Begleitet wurde sie von ihrem langjährigen Trainer Benjamin Feer aus Liestal.  

Wir gratulieren Nadia Spurgeon herzlich zu ihrem tollen Ergebnis und wünschen ihr alles Gute und viel Freude für ihre zukünftigen Trainingsstunden und Wettkämpfe.  

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.