Saisonstart in Bernhausen

Am letzten Freitag machten sich Jana, Nadia und Jim mit Trainer Beni auf den Weg nach Bernhausen ans Hallenrennen. Nach dem gewohnten Stau am Freitag in Deutschland wurden wir herzlichst in Bernhausen empfangen. Wir konnten sogleich unseren Schlafplatz beziehen und uns ausbreiten. Platz hatten wir genügend, eine Turnhalle nur für uns vier war da definitiv ausreichend. Nach dem Abendessen und einer kurzen Testeinheit auf den Rollen in der Halle legten wir uns schlafen.

Der Wecker klingelte schon früh am Samstag. Die Nervosität war den dreien ins Gesicht geschrieben. Los ging es für alle mit einem Sprint über 25 Meter. Alle drei fielen mit hervorragenden Zeiten auf und Nadia und Jim qualifizierten sich fürs Finale der besten zwei. Beide unterlagen zwar in diesem, konnten aber mit dem Sprint eine gute Grundlage für die Gesamtwertung schaffen. Für Jana und Jim ging es nachher schon in die Langdistanz und den Parcours. Jim konnte sich in beiden Rennen auf dem zweiten Platz etablieren und hat den Tag auf dem sehr guten 2. Gesamtrang abschliessen können. Jana lief es ebenfalls sehr gut und sie zeigte, dass auch sie fleissig trainiert hat. Mit einer kämpferischen und sehr guten Leistung wurde Jana mit dem sechsten Gesamtrang belohnt. Nadia merkte im zweiten Rennen, dass bei den Kadetten das Niveau und die Härte im Vergleich zu den Schüler Kategorien gestiegen ist. Im Vorlauf bei der Mittelinstanz stürzte sie. Sie konnte sich aber schnell vom Sturz erholen und beendete den Tag auf dem Schlussrang sechs von dreizehn. Als Athletin im jüngeren Jahrgang war dies für sie eine lehrreiche Erfahrung in einem starken Teilnehmerfeld.

Am Schluss standen noch die Geschicklichkeit-Staffeln an. Jana und Nadia belegten dabei in der gemischten Kategorie den 4. Rang. Für Jim, welcher mit zwei Jungs aus Deutschland an den Start ging, resultierte der hervorragende 2. Rang in der Staffel. Bei der abschliessenden Familienstaffel konnten wir ebenfalls ein Team stellen (trotz der nicht Verwandtschaft von Nadia und Beni). Mit einer kämpferischen Leistung und dem Mobilisieren der letzten Kräfte (bei beiden :-D) holten wir den knappen Sieg für den Inline Club Mittelland.

Mit 130 gestarteten war der Wettkampf sehr gut besucht. Das Niveau war über alle Kategorien um einiges höher als bei den Wettkämpfen in der Schweiz. Unsere drei Junioren und Juniorinnen konnten einmal mehr internationale Luft schnuppern.

Wir danken dem TSV Bernhausen für die Durchführung von diesem Anlass und freuen uns schon jetzt auf die nächste Austragung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.