Stuttgart – Ein heisser Stein für die Mittelländer

Eine kleine Gruppe Mittelländer machte sich im Verlaufe des Samstag Morgen auf den Weg nach Stuttgart.

Nach dem Einchecken im Hotel ging es direkt weiter zum Startgelände, der Mercedes-Benz Halle, wo die Startnummern in Empfang genommen wurden. Nach anschliessendem Shopping ging es für einen Abstecher ins Hotel, um sich vor dem Essen noch kurz aufs kurz Ohr legen zu können.

Auf der Suche nach dem altbekannten italienischen Restaurant, das mittlerweile zum Inventar bei den Mittelländern gehörte, musste leider festgestellt werden, dass dieses nicht mehr existierte und deshalb neue Wege gegangen werden mussten. Mit dem Abacco’s wurde jedoch eine hervorragende Alternative gefunden. Fleisch und French Fries en masse auf heissem Stein war das Motto. Abgerundet wurde der Abend bei Hans im Glück mit exotischen Drinks und feinen Desserts. Danach war Bettruhe angesagt.

Bereits in den frühen Morgenstunden standen wir wieder auf den Beinen und begaben uns mit der S-Bahn zum Start. Nach einem kurzen Erwärmen, konnte das Gepäck abgegeben werden und die Positionen in den Startblöcken wurden eingenommen. Das Rennen gestaltete sich mit Ausnahme des Starts eher langsamer mit kurzen intensiven Ausrissversuchen.
Schlussendlich gelang es Yannick einen hervorragenden 2. Schlussrang herauszufahren. Auch die restlichen drei Mittelländer vermochten sich jeweils unter den besten 20 zu klassieren.
Natürlich durfte Yannick somit nicht beim Rangerverlesen fehlen.

Da der Check-Out im Hotel erst um 12:00 Uhr Mittags war, genehmigte man sich noch eine heisse Dusche bevor es wieder in die Schweiz zurück ging. Im Grossen und Ganzen können wir behaupten: ein erfolgreiches und spassiges Wochenende!

2  1  3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.